Wie wirkt sich der Bau der Klärschlammverwertung auf Anreiner aus (Baulärm, Baustellenzufahrt)?

Die Wasserbetriebe sind bemüht, die Einschränkungen für die Anwohnerinnen und Anwohner auf das Notwendige zu beschränken. Für konkrete Aussagen zu den Auswirkungen ist es auch angesichts des geplanten Baubeginns im Jahr 2022 noch zu früh. Sie werden im Einzelnen erst in der Umweltverträglichkeitsuntersuchung ermittelt.

Der derzeitige Plan ist, die Baustelle über die Straße am Klärwerk anzufahren. Der Baulärm wird die gesetzlichen Grenzwerte nicht überschreiten.