Wie ist die Lärm- und Geruchsbelastung, wenn die Anlage einmal steht?

In den vergangen Jahren wurde viel für die Verminderung der Geruchsbelastung getan. Es wurden große Teile der mechanischen Reinigung abgedeckt und die unter der Abdeckung abgesaugte Luft einer Behandlung zugeführt. Der geruchsintensive Prozess der Schlammtrocknung wurde 2014 stillgelegt, die Anlage wird abgerissen.

Das Klärwerk wird nach seinem Ausbau und der Erweiterung die erlaubten Emissionswerte bei Geruch und Lärm einhalten. Und wir sorgen weiter vor: Der Mischwasserspeicher wird schon heute abgedeckt und mit einer Abluftbehandlung ausgestattet, obwohl er das heute nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht müsste. Hier ist schon jetzt für die Zukunft vorgesorgt.